Athen im Schnee, Januar 2022

  • Athen beim Wintereinbruch 2022
    Wintereinbruch in Athen 2022

    Winter in Griechenland ist immer etwas Besonderes!

This page has not been translated yet. The original contents will be shown instead, located here: https://www.nature-discovery-tours.com/http://nature-discovery-tours.com/index.php?id=2170&L=0

Winterlandschaft - Athen im Schnee

Die Akropolis von Athen im Schnee
Die Akropolis von Athen im Schnee im Januar 2022. (c) Tobias Schorr

Manchmal ist eine spontane Reise keine schlechte Idee. Und so entschloss ich mich, im Januar 2022 meinen Freund Tom Pfeiffer in Athen zu besuchen. Ich hatte nicht viel von Athen erwartet. Eher, dass es feucht und kühl würde.

Die ersten Tage waren sogar manchmal frühlingshaft und wir konnten zum Hymettos hochwandern und sogar eine prähistorisches Drachenhaus besichtigen. Dort liegen auch die ganzen antiken Steinbrüche, wo der Marmor für die Akropolis und andere, berühmte Bauwerke gewonnen wurde. Dass man in der Umgebung von Athen Wanderungen machen kann, wissen nur Kenner. Vom Zentrum der Stadt kann man in ca. 45-60 Minuten in die Natur kommen. Ansonsten fährt man mit dem Bus oder Taxi bis zum Kloster Kaisariani.

Ein Ausflug nach Laurion konnte auch nicht fehlen, da wir uns für Mineralien und den antiken Bergbau interessieren.

Ab 23 Januar brach dann der Winter über uns herein. Es schneite aus allen Wolken. Ein Schneesturm sogar mit Donner und starken Winden. Das Chaos brach über Athen herein. Sogar die Autobahn war betroffen und hunderte waren eingeschlossen.

Am 25 Januar machte ich dann viele Fotos von der Akropolis und Umgebung. Einmalig schön!

Die letzte Tour brachte uns dann nach Sousaki, einem sehr merkwürdigen Vulkangebiet mit extrem starken Gasaustritten.

Fazit: Griechenland lohnt sich auch im Winter!